Kassensoftware für Lebensmittel

Warenwirtschafts- und Kassensoftware für Getränkehandel und Lebensmittelhandel:
 

  • Pfand auf Flaschen
  • Pfand auf Kisten / Kastenpfand
  • Direkt zum Artikel hinterlegbarer Pfand, bei Bedarf miteigenen Pfandsteuersätzen (Der Pfandsteuersatz beim Verkauf anEndkunden liegt derzeit in Deutschland bei 0 % (Beim Geschäft zwischenGroßhändler und Getränkeladen wird Pfand jedoch steuerlichberücksichtigt)
  • Leergut kann als Auszahl-Artikel angelegt werden, beim Kassieren wird das Leergut dann automatisch vom Kassenbon abgezogen
  • Geeignet für Leergutkassen - An einer Kasse wird nur dasLeergut entgegengenommen, an der anderen Kasse werden die Getränkekassiert (Beide Kassensysteme können bei Bedarf auf einer gemeinsamenDatenbank arbeiten)
  • Ünterstützung von Barcodescannern zum Scannen der Getränke
  • Unterstützung von Set-Artikeln, wenn an der Kasse z.B. auf Knopfdruck alle Sorten Cola oder alle Sorten Light Bier o.ä. angezeigtwerden sollen - Der Kassierer wählt dann nur die richtige Sorte aus.Diese Option kann genutzt werden, wenn ohne Scanner gearbeit wird.Wobei das Scannen der Getränke je nach Arbeitsweise derGetränkehandlung in den meisten Getränkeläden von Vorteil ist. DieAntwort auf die Frage ob beim Kassieren der Getränke mit oder ohneBarcodescanner gearbeitet werden sollte ergibt sich meist recht schnellindem man sich den Ablauf vor Augen hält: Werden die Getränke auf dasBand gelegt (dann lassen sie sich ohne Aufwand scannen) oder werden dieFlaschen gar nicht aus dem Wagen gepackt ... müsste der Kassierer zumScannen der Getränke den Platz verlassen ... muss sich der Kassiererweit über die Theke beugen um scannen zu können etc.
  • Kassieren nicht angelegter Artikel
  • Preisaktionen (Rabattwochen o.ä.)
  • Gutscheine, normale Verkaufsgutscheine, die der Kunde bezahlt sowie Geschenkgutscheine, die nicht abkassiert werden, also ein tatsächliches Geschenk des Ladens an den Kunden sind
  • Gutschrift
  • Freier Artikel Rabatt, Bon Rabatt, Rabatt auf Kunden (Kundenrabatt)
  • 3 verschiedene Kundengruppen, die ein und denselben Artikel zu jeweils unterschiedlichen Preisen bekommen ("normale" Kunden, "bessere" Kunden oder Mitarbeiter-Preise)
  • Rabattsperre für Artikel
  • Parken von Kassiervorgängen: Wenn der Kassierer z.B. schoneinen Kunden angefangen hat zu kassieren, der Kunde aber "geschwind" noch etwas holen will muss der Kassierer nicht den ganzen Vorgang stornieren oder alle anderen Kunden in der Schlange warten lassen, sondern er parkt diesen Kassiervorgang einfach, beginnt den nächsten Kunden und wenn der "geparkte" Kunde zurückkommt holt der Kassierer diegeparkte Bestellung per Knopfdruck zurück in die Kassieroberfläche undes geht nahtlos weiter.
Kassensoftware Preise

Kassensoftware Download