Standard-Geschäftsvorfälle anlegen
Kassensystem Stadt & Medien - Administration


Geschäftsvorfälle< border=0 hspace=25 alt=Kassensystem_Stadt_und_Medien_Administration_Geschaeftsvorfaelle.gif vspace=25 align=right src=Media/Shop/ShopTextMedia/kassensystem_stadt_und_medien_administration_geschaeftsvorfaelle.gif >Bestimmte Geschäftsvorfälle müssen zwingend angelegt sein, bevor Firmen und Filialen angelegt werden können.

Was sind Geschäftsvorfälle:

In einem Geschäftsvorfall werden die Eigenschaften eines bestimmten Kassen-Vorfalls festgelegt. Hier bestimmen Sie neben dem Steuersatz auch, ob es sich um einen Artikel oder um eine bestimmte Buchung wie z.B. Gutscheineinlösung handelt. Gleichzeitig mit Geschäftsvorfällen werden auch Warengruppen definiert.


Folgende Geschäftsvorfälle müssen zwingend angelegt werden:

  • Gutscheinverkauf
  • Gutscheineinlösung
  • Differenzbuchung
  • EC-Buchung
  • Transfer von Bank
  • Transfer an Bank

Vorgehensweise Standard-Geschäftsvorfall anlegen

Zur Definition der Standard-Geschäftsvorfälle klicken Sie in der Administration des Kassensystem Stadt & Medien unter "Geschäftsvorfälle" auf "Neuer Geschäftsvorfall" :

  1. Klick auf "Neuer Geschäftsvorfall"
  2. GVC-Nummer und Steuersatz eintragen
  3. Bezeichnung eingeben
  4. Warengruppe direkt eintragen und damit anlegen oder bestehende WG auswählen
    • Mit der Buchhaltung absprechen welche Warengruppen für welchen Geschäftsvorfall angelegt werden sollen
  5. Häkchen setzen unter "gesperrt" da es sich nicht um Artikel handelt
  6. Bei Bedarf Häkchen entfernen unter "In Warengruppenübersicht... anzeigen" (Zu diesen Buchungen werden in der Artikelverwaltung keine Artikel angelegt und müssen dort daher auch nicht angezeigt werden)

Kassensystem_Stadt_u_Medien_Administration_Standard-Geschaeftsvorfaelle_anlegen.gif