Anschluss Kartenlesegerät / EC Gerät

Kartenlesegeräte können entweder autark, also ohne Kassenanschluss verwendet, oder über ihre IP-Adresse mit der Kassensoftware verbunden werden.

Die Ansteuerung über die IP-Adresse hat den Kreis der unterstützten Kartenlesegeräte erheblich erweitert, denn mittlerweile ist jedes Kartenlesegerät bzw. EC Gerät per Lan oder Wlan angeschlossen und verfügt damit über die Voraussetzungen sich über die IP-Adresse ansteuern zu lassen.
 
Voraussetzung zur Anbindung an die Kasse ist, dass das Kartenlesegerät über einen integrierten Drucker verfügt und das ZVT Protokoll unterstützt.

Kartenlesegerät bzw. EC Terminal auf Kassenbetrieb einstellen

Die Umstellung des Kartenlesegerätes auf den Kassenbetrieb nehmen die Provider meist per Fernwartung vor, eventuell wird dabei auch die Zusatzvereinbarung Kassenanbindung benötigt, die wir hier bereit stellen:
 
 


TIPP  Um Ihr Kartenlesegerät auf Kassenbetrieb einstellen zu lassen gehen Sie folgendermaßen vor:

1.) Rufen Sie Ihren Provider an - die Tel-Nr. steht auf Ihrem Kartenlesegerät

 
1.A) Bitten Sie Ihren Provider darum, Ihr Kartenlesegerät für die Kassenintegration vorzubereiten.
 
Der Service Mitarbeiter benötigt dazu folgende Angaben (Punkte 1-4 einfach vorlesen):
 
  1. Das Kassenprotokoll ist ZVT.
  2. Die Ansteuerung erfolgt über die IP Adresse.
  3. Die Kassenintegration ist adapiert, das heisst, das Kartenlesegerät soll die Kommunikation und den Druck übernehmen. Die Kassensoftware übergibt lediglich den Betrag.
  4. Zusätzlich wäre es schön, wenn mein Kartenlesegerät auch auf manuelle Betragseingabe eingestellt werden könnte.
    • Hinweis für den Ladeninhaber: Das hätte den Vorteil, dass falls die Verbindung zwischen Kasse und Kartenlesegerät mal abreißen sollte, der Zahlbetrag einfach manuell in das Kartenlesegerät eingetippt werden könnte. Diese Einstellung ist jedoch nicht an allen Kartenlesegeräten möglich.
 
1.B) Fragen Sie, ob der Service Mitarbeiter Ihnen beim Hinterlegen der IP Adresse in das Kartenlesegerät behilflich sein kann. (Wird von den meisten Providern per Fernwartung gemacht)

Jetzt müssen Sie sich nur noch die Zugangsdaten geben lassen:
 
  1. Die exakte IP Adresse, die im Menü Ihres Kartenlesegerätes hinterlegt wurde, Beispiel:
    • 192.168.2.125
    • Kleiner Hinweis zum IP Verständnis: Die ersten 3 (der jeweils mit Punkt getrennten) Stellen müssen in Kasse und EC Gerät identisch sein damit sich die Geräte "sehen". Gedankenbrücke: Erste Stelle = Land. Zweite Stelle = Ort. Dritte Stelle = Straße. Vierte Stelle = Haus (Kasse und EC Gerät müssen in der gleichen Staße, jedoch in unterschiedlichen Häusern, wohnen.)
  2. Den ZVT-Port, Beispiel:
    • 5577
    • 22000
  3. Das Passwort
    • Beim Passwort handelt es sich um das sogenannte 'Händler-Passwort' bzw. 'Kassierer-Passwort', Beispiel:
    • 000000
    • 111111
    • 12345
    • 123456

2.) Tragen Sie die Zugangsdaten in die Kassensoftware ein:

 
>>  Einstellungen > Programmeinstellungen > EC Terminal
 
 
EC Terminal einbinden
 

Vorgehensweise bei Fehlermeldungen

  1. Der Zielcomputer verweigert die Verbindung
    • Wahrscheinlich ist das Kassenprotokoll nicht aktiv
    • Abhilfe: Rufen Sie Ihren EC Anbieter an und lassen Sie kontrollieren ob auf ZVT Protokoll umgestellt wurde (Sie oben A)
  2. Timeout
    1. Eventuell stimmt die IP-Adresse nicht.
    2. Eventuell ist ein falscher Port eingetragen.
    3. Eventuell ist ein falsches Passwort eingetragen.
    4. Abhilfe: Rufen Sie Ihren EC Anbieter an und lassen Sie diese Parameter kontrollieren (Sie oben B)