Kassieren lernen - Für Kassierer

Wer als Neuling an einer Kasse arbeitet hat es meist schwer die Flut der neuen Informationen zu verarbeiten und "nebenher" auch noch sicher zu kassieren.

Daher an dieser Stelle die wichtigsten Regeln kurz und knapp zusammengefasst die Sie zu Hause an einer Übungssoftware testen können.

Viele Wege führen ja bekanntlich nach Rom - das Gleiche gilt auch für's Kassieren. So wird je nach Geschäftsart sehr unterschiedlich kassiert:

In der Mode-Boutique mit einem Touchscreen oder Maus und Tastatur, im Lebensmittelgeschäft mit Barcode Scanner und in einem Gemüseladen vielleicht mit einer zusätzlichen Kassentastatur.

Wir möchten hier erklären wie Sie eine Kasse mit oder ohne Scanner bedienen und wie Sie bestimmte Fallstricke vermeiden.

Sie werden etwas über PLUs lernen und auch, wie Sie dem Schrecken aller Kassierer begegnen... dem berühmt-berüchtigten Testeinkäufer

Überall Barcodes?

Barcodes sind aus fast keiner Branche mehr weg zu denken.

Egal ob es sich um einen normalen Strichcode oder einen aufwendigeren QR-Barcode handelt, vereinfachen sie das Kassieren erheblich, da man die Produkte direkt einscannen kann.

Doch einige Produkte haben nur eine Nummer und keinen Barcode und bei manchen Produkten gibt es überhaupt keine Auszeichnung - dann heisst es meist "auswendig lernen"...

Aber viele Wege führen ja bekanntlich nach Rom und entsprechend unterschiedlich kann auch kassiert werden.

Ist das Kassieren nicht immer gleich?

In vielen Geschäften ist ein vermeintlich "wilder Mix" aus mehreren Kassierarten an der Tagesordnung. Das ist jedoch nicht weiter dramatisch, wenn Sie die unterschiedlichen Kassier-Arten erst einmal kennen.


Wie kann kassiert werden
 
  1. Kassieren durch Scannen des Barcodes
  2. Kassieren durch Eingabe der EAN bzw. Artikel-Nr.
  3. Kassieren durch Eingabe der PLU
  4. Kassieren durch Benutzung von Schnelldrehern (Schnelltasten) und Kassentastaturen
  5. Kassieren über die Artikelsuche
  6. Kassieren durch Preiseingabe


TIPP  Für zu Hause zum Kassieren üben können Sie eine Kassensoftware Testversion herunterladen.
 

Download Kassensoftware



 

1) Kassieren durch Scannen des Barcodes

Wenn Sie im Geschäft mit Barcodescannern arbeiten sollten Sie Artikel die einen Barcode besitzen auf jeden Fall auch durch Scannen abkassieren. Das Scannen von Barcodes mit einem Barcodescanner ist die einfachste, sicherste und schnellste Kassiervariante.

Zum Einscannen der Ware halten Sie das Scanfeld des Barcodescanners ca. 2-10 cm vor den Barcode und drücken falls nötig die Scan-Taste. Manche Barcodescanner haben keine Scan-Taste, diese Barcodescanner scannen Barcodes automatisch, sobald ein Barcode in ihr Scanfeld kommt.

Wenn Sie einen Artikel gescannt haben hören Sie einen Piepton und der Artikel wird Ihnen auf dem Kassen-Bildschirm angezeigt.

Hier die unterschiedlichen Barcode Scanner Typen


Barcode Scanner mit Pistolengriff
 
Scan-Pistole

Bei Barcodescannern in Pistolenform drücken Sie die Scan-Taste mit dem Zeigefinger

zu unseren Scan-Pistolen

Handscanner.png
 

Handscanner

Bei Handscannern befindet sich die Scan-Taste meist oben auf dem Scanner und wird mit dem Daumen gedrückt.

Handscanner können im Ständer steckend oft als Freihand-Scanner benutzt werden:

Die Ware kann davor gehalten werden, jedoch muss man darauf achten dass der Barcode nicht quer zum Scanner gehalten wird.

zu unseren Handscannern
Kassieren lernen Tischscanner
Tischscanner

Tischscanner stehen auf der Ladentheke, die Ware kann direkt daran vorbei gezogen werden.

Tischscanner können notfalls auch mal in die Hand genommen werden um sperrige Artikel zu scannen.

Es gibt keinen Knopf der gedrückt werden muss und es ist völlig egal ob der Barcode gerade oder quer davor gehalten wird.

zu unseren Tischscannern

Einbauscanner Supermarkt
 

Einbau-Scanner

Bei fest verbauten Barcode Scannern muss die Ware nur am Scanner vorbei gezogen werden.

Diese Barcodescanner scannen automtisch jeden Barcode den sie "erwischen".

Auch hier muss kein Knopf gedrückt werden und es ist völlig egal ob der Barcode gerade oder quer darüber gezogen wird.

zu unseren Einbauscannern


Die meisten Handscanner und Scan-Pistolen sind bis auf wenige Ausnahmen keine Überflieger und können Barcodes zwar waagerecht, aber nicht querbeet oder von oben nach unten lesen.

Also ist man als Kassierer gezwungen den Scanner halbwegs waagerecht auf den Barcode zu richten.
Immerhin ist es egal "wie herum" Sie den Strichcode halten. Der Barcode lässt sich von links nach rechts genauso gut wie von rechts nach links scannen: Barcode_waagerecht_scannen.png 

TIPP  Bei Scannern die direkt im Kassentisch verbaut sind kann die Ware einfach vorbeigezogen werden

2) Kassieren durch Eingabe der EAN bzw. Art-Nr. (z.B. wenn sich der Barcode nicht scannen lässt)

Unterhalb des Barcodes befindet sich eine mehr oder weniger lange Nummer.

Manchmal kommt es vor dass der Barcode bzw. Strichcode sich nicht scannen lässt weil das Etikett verschmutzt oder eingerissen ist.

In diesem Fall tippen Sie genau die Nummer ein die sich unterhalb des unleserlichen Barcodes befindet.
 

Verschmutzter, zerrisssener Barcode?
 
Barcode nicht lesbar >> EAN manuell eintippen <<

TIPP  Einfach die EAN-Nummer eingeben
 

3) Kassieren durch Eingabe der PLU

Artikel ohne Barcode haben zum Glück meist eine relativ kurze Nummer, die man auswendig lernen muss. Häufig ist das der Fall bei Obst, Gemüse und Backwaren.

Diese kurzen Artikel-Nummern werden meist "PLU" genannt. Hat der Artikel keinen Barcode, geben Sie die kurze PLU- bzw. Set-Nr. des Artikels ein.

Nach Eingabe der PLU wird der Artikel entweder sofort übernommen oder Sie erhalten eine Auswahlmaske in der Sie den entsprechenden Artikel aussuchen können.

So oder so sollte jeder Kassierer seine PLUs unbedingt auswendig wissen. Mehr dazu im Abschnitt "Was sind PLU-Nummern"

4) Kassieren durch Benutzung von Schnelldrehern und Kassentastaturen

In der CSS Group® Kassensoftware und vielen anderen Kassen-Programmen gibt es die Möglichkeit auf vorprogrammierte Buttons zu drücken die dann den hinterlegten Artikel aufrufen.

Diese Artikelbuttons haben Sie beim Kassieren direkt im Blick: Dabei kann es sich entweder um Buttons auf Ihrem Bildschirm handeln oder um eine Tastatur die vor Ihnen an der Kasse liegt.

Egal wie diese Buttons genannt werden - ob Schnelldreher, Schnellwahltasten oder Schnellbuttons - haben alle nur ein einziges Ziel: Artikel mit einem einzigen Fingerdruck abkassieren zu können.

Schnelltasten auf Bildschirmen können Sie entweder mit der Maus anklicken (das ist die langsamere Variante) oder an einem Touchscreen direkt per Fingertipp bedienen, was natürlich viel schneller geht als erst die Maus in die Hand zu nehmen.

In einigen Geschäften, vor allem im Obst/Gemüse und Lebensmittelbereich müssen Sie sich auf die Arbeit mit sogenannten "Kassentastaturen" oder auch "Warentastaturen" einstellen auf denen die kurzen PLUs einprogrammiert sind.
 

Programmierbare Kassentastatur

5) Kassieren über die Artikelsuche

Wenn ein Artikel nicht scannbar ist und Sie keine Nummer zum eintippen haben, lässt sich in den meisten Kassensystemen die Suchfunktion mit der Taste "F3" aufrufen.

In der sich öffnenden Suchmaske geben Sie einen Teil des Artikelnamens, der Warengruppe o.ä. ein.

Je genauer Sie den Suchbegriff eingeben umso besser wird der Artikel gefunden. So liefert die Suche nach "e" vielleicht tausend Ergebnisse, einfach weil der Buchstabe in fast allen Wörtern enthalten ist...

Ist keine Taste zur Artikelsuche vorhanden muss ein Hauptkassierer gerufen werden der entscheidet wie der Artikel verbucht werden muss.

6) Kassieren durch Preiseingabe

Konnten Sie einen Artikel nicht finden weil er vielleicht zu neu und noch gar nicht angelegt ist, können Sie ihn bei Freigabe dieser Funktion auch über den Preis kassieren.

In der CSS Group® Kassensoftware geben Sie dazu den Preis mit Komma ein und tragen in der sich daraufhin öffnenden Maske den Artikelnamen und den Steuersatz ein.

ACHTUNG  Über den Preis sollte nur in Ausnahmefällen kassiert werden - am besten einen Hauptkassierer fragen da es im Nachhinein sehr aufwendig ist diese Artikel manuell aus dem Lager zu buchen.

Kassieren von mehreren gleichen Artikeln

Möchten Sie mehrere gleiche Artikel abkassieren müssen Sie diese nicht nacheinander einzeln einscannen, sondern können die Menge direkt eingeben.

Ob Sie die Menge vor oder nach dem Scannen eingeben hängt von der verwendeten Kassensoftware ab, in der CSS Group® Kassensoftware geben Sie zuerst die Stückzahl (gefolgt von einem Malzeichen) ein.

Identische Artikel in der CSS Group® Kassensoftware kassieren:
 
  1. Anzahl mit Mal-Zeichen eingeben, z.B. 2 x (das Mal-Zeichen ist die Sternchen-Taste auf der Tastatur)
  2. Artikel wählen, entweder
    • Barcode scannen
    • EAN eintippen > Enter
    • PLU bzw. Set-Nr eintippen > Enter
    • Artikel-Schnelltaste antippen oder Artikel von der Warentastatur übernehmen
    • Artikel suchen: Suchtaste F3 > Suchbegriff eingeben (z.B. den Namen des Artikels oder die Warengruppe) > übernehmen
    • Bei manchen Kassen darf über den Preis kassiert werden: Preis eingeben (z.B. 10,50 mit Komma) > Enter > evtl. Artikelname und / oder Steuersatz eintragen
 
Identische Artikel kassieren mit Mengeneingabe

Was sind PLU Nummern

PLU steht für Product Lockup Code. Mit diesem Kurz-Code können nicht scannbare Waren, wie z.B. Obst und Brot die keinen Barcode haben, mit einer Kurznummer kassiert werden.

Die PLU ist kurz und knackig, Lieferantenunabhängig und sicher. PLU-Nummern werden vor allem für den Bereich Obst & Gemüse, in Getränkemärkten, in den Bedienabteilungen von Käse, Fisch, Fleisch und Wurst sowie bei Backwaren verwendet.

Vorteile der PLUs für mich als Kassierer

  1. Ich muss die Nummer für ein Produkt nur einmal lernen und tippe dann immer den richtigen Artikel ein
  2. Ich muss keine Preisänderungen beachten da der Preis von der Kasse automatisch gezogen wird
  3. Ich habe keine Zeitverzögerung durch "Rita - wat kosten die Kondome" Jede Verzögerung wirkt sich negativ auf meinen Kassendurchsatz aus anhand dessen ich als Kassierer gemessen werde.
  4. Ich kann meine Kunden schneller und zuverlässiger bedienen
  5. Ich weiß dass meine Kollegen auch diesen Preis für das Produkt verlangen
  6. Ich habe Preis- und Produktsicherheit
  7. Ich kenne alle Produkte mit Namen
  8. Ich muss meine Kollegen nicht ständig nach dem Preis fragen
  9. Ich werde beim Kassieren nicht aufgehalten durch Fragen von Kollegen vorausgesetzt diese beherrschen ihre PLU-Nummern
  10. Ich bekomme weniger Reklamationen von Kunden

Vorteile der PLUs für Geschäfte

  1. Erhöhung der Kassenleistung:
    • Das Suchen/Fragen eines Preises oder einer PLU Nummer dauert jeweils ca. 15 Sekunden
    • Folge: Verzögerungen im Kassendurchsatz, Schlangenbildung, unzufriedene Kunden, verärgerte Kollegen bei ständiger PLU-Nachfrage
    • Preise müssen stets neu gelernt und damit stets neu nachgefragt werden, PLU-Nummern bleiben meist gleich und müssen daher nur einmalig erlernt werden
    • PLU-Nummern können gezielt geschult und überprüft werden
  2. Verbesserung der Kundensicherheit durch Preissicherheit
  3. Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit durch Selbstvertrauen
  4. Optimierung des Betriebsablaufs:
    • mehr Betriebsruhe und weniger Stornos
    • mehr Schulungsmöglichkeiten und weniger Ungewissheit
    • PLU-Nummern bieten die Möglichkeit von nachhaltigen Schulungen und Tests

PLU Nummern lernen

Da so ziemlich jeder Supermarkt bzw. Laden sein eigenes "PLU-Süppchen kocht" sind die PLUs verschiedener Geschäfte völlig unterschiedlich. Selten kommt es vor, dass altgewohnte PLUs in ein- und demselben Geschäft geändert werden - doch sogar darauf muss man gefasst sein.

Wenn man weiß, dass die "berühmten PLUs" von Geschäft zu Geschäft völlig unterschiedlich sind, hört man auch auf irgendwelche PLUs wie wild im Vorfeld lernen zu wollen.

Wichtig zu wissen ist lediglich: Sobald ich eine neue PLU-Liste von meinem Vorgesetzten in die Hand bekomme muss ich diese PLUs auswendig lernen und notfalls auch im Schlaf herunterbeten können.


TIPP  Lernen Sie nur PLUs, die Sie direkt von Ihrem Geschäft bekommen


BEISPIEL PLU Liste  nicht auswendig lernen :-)
 
Stückware

683 - Gurken grün
663 - Eisbergsalat
664 - Salatherzen
666 - Kopfsalat
723 - Bund Möhren
745 - Lauchzwiebeln
Gewichtsware

27 - Strauchtomaten
28 - Weisskraut
29 - Blaukraut
48 - Sellerie
70 - Kohlrüben
17 - Bauerngurken

Waren stornieren / ändern

Das Stornieren von bereits an der Kasse eingegebenen Artikeln ist oft rechteabhängig, meist muss ein dazu berechtigter Admin an die Kasse gerufen werden, der die Stornierung freigibt.

Testeinkäufer

Der Schrecken aller Kassierer sind TESTEINKÄUFER. Diese Personen sind beauftragt gezielt Ware am Verkäufer „vorbei zu schmuggeln“.

Selten kommt ein Kassierer ungeschoren an einem Testeinkäufer vorbei.

Wenn Sie einige Regeln beachten lässt sich die Durchfallquote jedoch durchaus minimieren.


Sicherheitscheck:   Wagen Kontrolle  →  Hohlkörper Kontrolle   →   Kunden Kontrolle


Warenkorb KontrolleWagen Kontrolle: Ist der Einkaufswagen leer?

    1. Den Wagen ganz herumfahren lassen: Nur so bekommen Sie vollständige Einsicht in die Tiefen des Korbs
   .2. Untere Ablage prüfen: Aufstehen und den Wagen von erhöhter Position aus kontrollieren
    3. Haken der Einkaufswagen prüfen
    4. In tote Winkel schauen

Hohlkörper Kontrolle: Verpackungen auf Fremdinhalt prüfen!

    1. Typische Versteck-Verpackungen öffnen: Eier, Haarfarbe, größere Umverpackungen etc.
    2. Immer mit positiver Begründung: "Ihre Eier sind alle ganz",  "Ihr Haarfarbenset ist vollständig"

          Hohlkörperkontrolle mit positiver Begründung

Kunden Kontrolle: Befindet sich Ware am Kunden?

    1. Hand-Kontrolle: Hält der Kunde Ware in den Händen
    2. Anproben-Kontrolle: Hängt noch ein Wäschestück am Ellenbogen oder steht der Kunde im Outfit der aktuellen Saison vor mir
           Kunden Kontrolle

Praxisbeispiel Supermarkt

Eine große Supermarktkette hat unten am Wagen angebrachte Nummern „erfunden“ die der Kassierer vor jedem Kassiervorgang eingeben muss.

Clever. Der Kassierer wird damit gezwungen sich zu erheben und einen Blick auf den Einkaufswagen zu werfen:

Ist der Korb geleert? Liegt wirklich die ganze Ware auf dem Band? Befindet sich noch Ware am Korb, am Henkel oder im unteren Ablagebereich?

Zum guter Letzt

Das Märchen vom schlecht gelaunten Kassierer "der wegen schlecht gelaunter Kunden mies drauf ist" wollen wir hier nicht weiter erzählen. Im Gegenteil.

Sind Sie schon einmal an einem regnerischen Sonntag Morgen an der Tankstelle von einer strahlenden Kassiererin mit einem super freundlichen "Guten Morgen" empfangen worden?

Das wirkt. Ihre Kunden und auch Sie selbst fühlen sich besser.

Machen Sie den Kassenplatz zu einem schöneren Ort, für sich und Ihre Kunden!


PS.   Für den "Lächel-Einstieg" ist es egal, ob Sie es ehrlich meinen oder sich anfangs zum Lächeln zwingen müssen. Tun Sie es einfach.
 
Sie werden merken dass es Ihnen gut tut, und irgendwann wird es zum Selbstläufer.

Wenn der Erste zurück lächelt haben Sie gewonnen :-)

Kassieren zu Hause am PC üben

Wenn Sie ganz entspannt zu Hause kassieren üben möchten, können Sie sich hier das kostenlose Kassen-Übungsprogramm herunterladen. Mit Klick auf das Bild kommen Sie direkt zum Download:


Kassensoftware zum Kassieren Üben